Newsticker

      HEIMSPIELE

 

Samstag 23.September 2017

 

KM gg. Langkampfen

Anstoß 18.30 Uhr

 

1 B gg. Langkampfen

Anstoß 16.15 Uhr 

 

U 13 gg. Brixen

Anstoß  14.15 Uhr

 

U 12 gg. SPG Hopfgarten/Itter

Anstoß  12.30 Uhr

 

U 9 gg. Kirchberg

Anstoß 11.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

KM - 2:2 gegen Hopfgarten

Zu allem Überfluss krachte in der 25. Minute Goalie Max Baldauf
mit einem Gegenspieler im Luftkampf so unglücklich zusammen, dass er ein klaffende Wunde unter der Lippe erlitt. Er musste sofort ins KH St. Johann, wo die Wunde genäht wurde. Goalie Ali Seiwald stand ab diesem Zeitpunkt zwischen den Pfosten.  
In der 28. Minute dann das 0:2 für Hopfgarten/Itter:
Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wurde wiederum der gut disponierte Hanspeter Erharter freigespielt. Unser Verteidiger wieder einen Schritt langsamer. Erharter verwandelte allein vor Torhüter Ali Seiwald mit einem gekonnten
Schlenzer genau ins Eck. Bis zur Pause keine Besserung bei unserem Spiel. Hopfgarten/Itter durch den 2 Tore Vorsprung mit mehr Biss und somit meist Sieger in den Zweikämpfen. Bei uns war in der Offensive wenig zu sehen.
Man merkte das Fehlen unseres Sturmduos Astl/Hupf (verletzt bzw. Sperre). Es konnten kaum Bälle gehalten und gefährliche Torszenen kreiert werden. So ging es mit 0:2 in die Pause.

In der 2. Halbzeit übernahmen wir dann wieder das Kommando. Unsere Mannschaft war sehr bemüht. Die spielerischen Mittel blieben jedoch an diesem Tag zumeist aus. Gefährlich wurden wir meist nur durch Standards.
So war es nur logisch, dass unser Anschlusstreffer nach einer Ecke fiel. Martin Prantl brachte den Eckball mit dem Kopf in die Mitte wo Marc Köllner goldrichtig stand und den Ball über die Linie drückte - nur noch 1:2.
Hopfgraten/Itter nun nervös. Unsere Mannschaft dränge vehement auf den Ausgleich. Hopfgarten/Itter dadurch mit einer Konterchance. Ali Seiwald parierte jedoch im 1 gegen 1 hervorragend. In der 86. Minute war es dann bezeichneter
Weise wieder eine Standardsituation, die uns den Ausgleich brachte: Nach einem Freistoß aus halb linker Position brachte erneut Martin Prantl den Ball mit dem Kopf in den Rückraum des Straufraumes, Marco Köllner spitzelte noch den Ball
zu David Praszna weiter, welcher diesen dann mit Gefühl in die rechte Ecke über den Goalie hob. Danach noch Chancen auf beiden Seiten auf den Siegtreffer, es blieb jedoch beim 2:2.

Fazit: in den letzten 6 Spielen nur 1 x verloren, aber insgesamt 4 Unentschieden! Mit Abstand die meisten Remis in der Liga. So kann bzw. konnte man letztendlich nicht ganz vorne um den Aufstieg mitspielen, obwohl man mit (fast) jedem Gegner auf Augenhöhe war.
In den letzten beiden Spielen heißt es jetzt noch einmal Punkte sammeln, um noch den einen oder anderen Platz in der Tabelle nach vorne zu kommen.

Aufstellung: Baldauf (Seiwald ab der 25.Minute), Scholz (ab der 45. Schwabegger), Prantl, Köllner, Egger, Kirchmair, Steinberger, Mader (ab der 82. Gugglberger), Fogarasi, Praszna

Zurück