Newsticker

      HEIMSPIELE

 

Freitag 28.September 2018

 

KM gg. Kirchberg

Anstoß 19.30 Uhr

 

Samstag 29.September 2018

 

1 B gg. Bruckhäusl

Anstoß 17.00 Uhr

 

U 10 gg. Brixen

Anstoß 15.15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                     

 
 

 

U9 – Heimspiel gegen Westendorf

Diesmal waren wir auf den Ernstfall vorbereitet, soll heißen, die Verteidigung hatte strikte Anweisung, sich auf ihre primäre Aufgabe zu konzentrieren; zudem stellten wir unser System von 3-2-1 auf 3-1-2 um. Etwas verständlicher: anstatt auf einen klassischen Mittelstürmer (i.d.R. Daniel) setzten wir auf einen defensiven Mittelfeldspieler. Und es funktionierte. Wir kamen gut ins Spiel, Marco brachte uns bereits nach zwei Mintuten1:0 in Front. Leider, so muss man sagen, vermochten wir in weiterer Folge einige gute Möglichkeiten nicht zu nützen und konnten die Trefferquote bis zur Pause nicht erhöhen. Dafür hielten wir aber auch hinten den Nuller.

Nach der Halbzeit schlug dann Westendorfs Vorzeigespieler zu – er versenkte einen Freistoß souverän zum 1:1. Ärgerlich, denn das vorangegangene Foul war nicht nötig gewesen. Wir blieben aber weiter am Gaspedal. Jakob – obwohl gesundheitlich angeschlagen – brachte uns schließlich wieder mit 2:1 voran. Und wieder folgte der Ausgleich. Noch ärgerlicher, denn obwohl unsere Burschen alles in die Duelle schmissen was sie hatten, fehlte diesmal im Strafraum die letzte Konsequenz – von drei Spielern konnte sich keiner entschließen, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Westendorfs Nr. 8 nutzte die Nachlässigkeit und kam zu einem billigen Treffer.
Was folgte waren Chancen hüben wie drüben (einmal bewahrte uns Martin mit einer tollen Parade vor dem Rückstand), unser 3:2 (wieder durch Jakob) und wiederum der Ausgleich. Da konnten sich Noahs französische Großeltern unterm Publikum ein "bordel de merde" nicht mehr verkneifen. Endstand 3:3.

Resümee: Zu guter letzt waren wohl beide Teams mit dem Remis zufrieden, stand es doch bis zum Ende Spitz auf Knopf. Insgesamt wahrscheinlich ein gerechtes Resultat, wiewohl wir einem möglichen Sieg ein wenig nachtrauern. Aber das fällt unter die Rubrik jammern auf hohem Niveau ...

Gedächtnisstütze für das nächste Spiel: Defensivverhalten im Strafraum verbessern.

Kader
Jonas Küstür, Martin Leo; Noel Prantl, Fabian Schrott, Noah Köck, Sandro Horngacher, Jakob Schuster, Daniel Hechenberger, Marco Kofler

Torschützen
Jakob (2), Marco (1)

(pk)

Zurück