Newsticker

      HEIMSPIELE

 

Freitag 28.September 2018

 

KM gg. Kirchberg

Anstoß 19.30 Uhr

 

Samstag 29.September 2018

 

1 B gg. Bruckhäusl

Anstoß 17.00 Uhr

 

U 10 gg. Brixen

Anstoß 15.15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                     

 
 

 

U9 – Matches gegen St. Ulrich/Hochfilzen und Kössen

Samstag, 07. Sept.
Kirchdorf : St. Ulrich/Hochfilzen – 9:0 (3:0)
Bei für die Jahreszeit eher untypischem Aprilwetter – von Regen bis Sonne war alles dabei – und sehr tiefem Boden spielten wir gegen die SPG St. Ulrich/Hochfilzen.
Anfangs taten wir uns schwer, um auf Touren zu kommen; erst ein erfolgreicher Weitschuss von Noel brachte eine gewisse Lockerheit in unser Spiel. Mit einem dann doch beruhigenden 3:0 ging‘s schließlich in die Pause.
Nicht unerwähnt bleiben kann Marcos Hattrick der anderen Art: er knallte den Ball gleich dreimal (oder waren es viermal) an die rechte Stange. Das hatte schon Seltenheitswert. Und wenn nicht der Gegner, war zumindest schon mal das Aluminiumgehäuse weichgeschossen.

In Hälfte zwei kamen wir endlich ins Spielen und ließen keine Zweifel an unserem Erfolg aufkommen. Mit einem lupenreinen Hattrick (drei aufeinanderfolgende Tore in der selben Halbzeit) avancierte Fabian zum "Scorer of the Match". Gut fürs Selbstbewusstsein, hat er doch letztens in St. Johann allein vorm Tormann grandios versemmelt – dieses Schicksal teilte diesmal Jakob, der dafür in Saini Håns gleich die ersten vier Treffer erzielte.

Kader
Jonas Küstür, Martin Leo; Noel Prantl, Fabian Schrott, Noah Köck, Andreas Haslauer, Sandro Horngacher, Jakob Schuster, Daniel Hechenberger, Marco Kofler

Torschützen
Fabian (3), Marco (2), Noel (2), Daniel (1), Noah (1)

 

Freigag, 13. Sept.
Kössen : Kirchdorf 5:5 (3:3)
Ergebnismäßig wurden wir in den letzten Spielen sehr verwöhnt; das fiel uns in Kössen beinahe auf den Kopf. Mehr schlecht als recht erreichten wir ein Unentschieden. Wenn wir ganz ehrlich sind, hatten wir sicherlich mehr erwartet. Aber wie kam es dazu?

Beginnen wir mit der Offensive: An unserem Angriffsspiel lag es nicht, dass wir letztlich mit einem Remis zufrieden sein mussten. Sicher, den Chancen nach hätte es schon noch zwei- bis dreimal klingen können, leider wurden halt einige hochkarätige Möglichkeiten vertan. So richtig rund lief es nicht, aber alles in allem sind 5 Tore nicht schlecht. Darunter waren zwei Elfer, wenigstens die wurden souverän versenkt.

Dieses Mal waren unsere Verteidiger allesamt keine Defensivarbeiter vor dem Herrn. Im Prinzip agierten sie wie Mittelfeldspieler und vernachlässigten ihre eigentliche Aufgabe z. T. sträflich. Man könnte sagen, die Macht der Gewohnheit - in den letzten Spielen gings im Prinzip immer nur nach vorne. Nur diesmal spielte der Gegner eine Kontertaktik, die unsere Burschen überforderte. Im Grunde wartete immer ein Kössener Stürmer in unserer Hälfte und speziell anfangs war keiner der Unseren zugegen. So lagen wir bald 0:2 hinten. In Hälfte zwei ging es etwas besser, aber die Trainer mussten die Verteidiger immer wieder lautstark auf Kurs halten, um nicht ins offene Messer zu laufen.

Resümee: Bisher unser (defensiv) schlechtestes und zugleich lehrreichstes Spiel. Mal sehen, ob wir aus dieser Erfahrung klug werden ...
Das Ergebnis geht so gesehen mit 5:5 noch in Ordnung; vielleicht war dies sogar ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit, denn mit den nächsten beiden Gegnern Westendorf und Brixen kommen zwei richtig große Brocken nach Kirchdorf.

Kader
Jonas Küstür, Martin Leo; Noel Prantl, Fabian Schrott, Noah Köck, Simon Steiner, Sandro Horngacher, Jakob Schuster, Daniel Hechenberger, Marco Kofler

Torschützen
Marco (2), Noel (2), Fabian (1)

(pk)

Zurück