Newsticker

      HEIMSPIELE

 

Samstag 23.September 2017

 

KM gg. Langkampfen

Anstoß 18.30 Uhr

 

1 B gg. Langkampfen

Anstoß 16.15 Uhr 

 

U 13 gg. Brixen

Anstoß  14.15 Uhr

 

U 12 gg. SPG Hopfgarten/Itter

Anstoß  12.30 Uhr

 

U 9 gg. Kirchberg

Anstoß 11.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

KM - Trainingscamp Türkische Riviera März 2013

2.TE, Samstag, 02.03.2013, 14:30 Uhr:
Nach einem ausgezeichnetem Mittagessen und etwas Mittagssonne zwischen den Trainings starteten wir via unserem Teambus zu unserer zweiten Trainingseinheit. Schwerpunkt bei diesem Training waren verschiedene Spielformen, wobei unsere Mannschaft wiederum mit sehr viel Begeisterung am Werke war. Die im Abend etwas müden Muskeln wurden durch unseren Masseur Gampi wiederum in Schwung gebracht.

3.TE, Sonntag, 03.03.2013, 09:00 Uhr:
Bei bewölktem Himmel, jedoch angenehmen Temperaturen um die 15 Grad, stand die dritte Trainingseinheit, vorranging Technik, auf dem Programm, wobei das gesamte Team mit tollem Engagement arbeitete - war man doch mitten unter einigen Profiteams - welche an den angrenzenden Trainingsfeldern ihre Einheiten absolvierten. Trainer Hofer sprach der Mannschaft nach der Einheit ein Pauschallob aus, haderte jedoch mit der übereifrigen Fahrweise des kurzfristig eingesetzten Ersatzfahrers des Teambusses, der die Fahrstrecke in der Hälfte der Normalzeit absolvierte, sehr zum Leidwesen des Nervenkostüms von Reini Hofer.

4.TE, Sonntag, 03.03.2013, 15:00 Uhr:
Gestärkt durch das reichhaltige Mittagsmenü bzw. durch ein kurzes Mittagsschläfchen ging es ab zur nächsten Trainingseinheit. Am Einsatz aller Spieler mangelte es wiederum nicht, trotzdem war die Müdigkeit bei dem einen oder anderem Spieler beim Abschlusspiel nicht zu übersehen. Erfreulich jedoch, dass Masseur Gampi bisher noch keine Verletzung zu behandeln hatte, spricht für die tolle Disziplin der Mannschaft hinsichtlich der vorgegebenen Regenerationsprogramme des Trainerteams. Einzig der Schwächeanfall eines mitgereisten Sponsors nach einer eingeschobenen Laufeinheit unter Funktionären war kurzzeitig zu beklagen. Nach einer längeren Schlafeinheit konnte Gampi jedoch wieder grünes Licht geben.

 

5.TE, Monntag,04.03.2013, ab 09:00 Uhr
Der heutige Trainingstag sollte der Heißeste sein, wolkenlos, ca. 22 Grad und alle Spieler am dritten Tag dabei. Als
Trainingsschwerpunkt war Regeneration seitens Coach Reini Hofer angesagt. Bei der „kürzeren“ Trainingseinheit standen Technikübungen im Vordergrund. In der Mittagspause nutzten der Großteil der Mannschaft die Massagekünste von Gampi aus, um sich von der „Regenerationseinheit vom Vormittag zu regenerieren.

6.TE, Monntag,04.03.2013, ab 15:00 Uhr
Nach einem Sonnenbad bzw. einem Strandbesuch ging es ab zur bereits sechsten Trainingseinheit, wobei sämtliche Spieler, trotz zunehmender Müdigkeit, wiederum mit vollem Einsatz dabei waren. Für den bisher gezeigten Einsatz bei allen Trainingseinheiten und zugleich für die Disziplin außerhalb der Trainingseinheiten verteilte Trainer Hofer ein Pauschallob an das ganze Team. Auch für die Coaches stand ein angeordnetes Regenerationstraining auf dem Programm, sie durften nach dem Nachmittagstraining die Strecke zum Hotel, immerhin 8 Kilometer, zu Fuß zurücklegen.

Morgen Nachmittag steht das erste Trainingsspiel gegen ein Team aus der Schweiz auf dem Programm, Vormittag ein „Regenerationstraining“.

7. TE, Dienstag, 05.03.2013, ab 09:00 Uhr
Bei strahlend blauem Himmel stand die siebte Trainingseinheit auf dem Programm, im Mittelpunkt standen Standardsituationen bzw. Abschlussübungen, vorbereitend für das am Nachmittag stattfindende Trainingsspiel.

8. TE, ab 15:oo Uhr
Unter keinem guten Stern stand das Vorbereitungsspiel gegen den Viertligisten aus der Schweiz. Bei einem Zweikampf traf ein Gegner unseren Spieler Zivan Mitrovic so „unglücklich“ im Gesicht, dass er mit einem Nasenbeinbruch leider ausscheiden musste. Nach ca. 60 Minuten verzichtete Trainer Hofer auf eine Fortführung des Spiels, da zufälligerweise der selbe Spieler wieder einen Spieler von uns mit einer „Watschen“ niederstreckte. Angesichts dieser Vorkommnisse war die 2:1 Führung nebensächlich.

Tag 5, Mittwoch, 06.03.2013
Der heutige Tag steht voll im Zeichen der Regeneration. Nach nunmehr bereits acht Trainingseinheiten in Folge waren Vormittags Lockerungsübungen auf dem Programm. Der Nachmittag war trainingsfrei bzw. der Großteil nutzte die Möglichkeit eines Ausfluges in die Stadt Antalya. Erfreulich dass wir bei der Heimfahrt vom Ausflug Zivan vom Krankenhaus abholen und wieder in unser Hotel mitnehmen konnten.

  

Tag 6., Donnerstag, 07.03. 2013

9. TE, ab 09:00 Uhr:

Nach dem gestrigen trainingsfreien Nachmittag ging es heute Vormittag zur vorletzten Trainingseinheit auf das Trainingsgelände der Hotelanlage, Schwerpunkt Technik bzw. Abschlussübungen. Außer dem verletzten Zivan waren alle Spieler mit letztem Einsatz wiederum dabei, bereits motiviert für das am Nachmittag traditionell stattfindende Abschlussspiel "Jung gegen Alt".

10. TE, ab 14:30 Uhr

Letzte Trainingseinheit, Abschlussspiel "Jung gegen Alt".

Beide Mannschaften traten hochmotiviert an und mobilisierten nochmals alle Kräfte. Nach ausgeglichenem Spiel setzten sich die " Jungen" knapp mit 2:1 durch. Die Verlierer haderten danach mit der Schiedsrichterleistung von RH, der in manchen Phasen des Spiels durch die immer tiefer stehende Sonne völlig überfordert zu sein schien, so der Tenor der Verlierer.

   

Tag 7., Freitag, 08.03. 2013, Abreise

Nach einer wohl anstrengenden Trainingswoche verließen wir um 10:00 Uhr per Bus unsere  Hotelanlage in Richtung Flughafen nach Antalya, nach einiger Zeit für Shopping am Flughafen und anschließendem angenehmen Flug landeten wir um ca. 15:00 Uhr wohlauf in München, per Bus ging es weiter in Richtung Heimat. Mit im Gepäck eine überaus positive Stimmung, auf Grund der tollen Trainingsverhältnisse vor Ort, der perfekten Unterkunft und der tollen Kameradschaft, Disziplin und dem täglichen Spaßfaktor in und außerhalb der Trainingszeiten. 

Ein besonderer Dank gilt auch unserem persönlichen Betreuer und Freund vor Ort,  Taner Kirba, der uns in allen Bereichen während unseres Aufenthalts unterstützte und die wenigen Probleme vor Ort immer zu unserer Zufriedenheit regelte,  besonders hervorzuheben seine persönliche  Hilfe bei der Suche und Organisation einer perfekten ärztlichen Versorgung unseres verletzten Spielers Zivan. Herzlichen Dank Taner für Deine Unterstützung und Herzlichkeit.

.....BILDERGALERIE.....

Zurück